Kalte Schnauze – Hundeblog

Bye, bye 2016!

In wenigen Stunden ist 2016 Geschichte. Es war das Jahr des Terrors, der Verluste, der Tode und der Flüchtlingsströme – wenn es nach den Medien geht. Denn „only bad news are good news“. So habe ich es im Studium gelernt. Schlechte Nachrichten verkaufen sich besser als gute und bleiben anscheinend leichter im Gedächtnis. Warum ist das so? Warum fällt es uns leichter, unsere Schwächen aufzuzählen als unsere Stärken?

Ich will nicht, dass mir das Jahr 2016 nur in schlechter Erinnerung bleibt. Ich lasse es nicht zu, dass die negativen Schlagzeilen die positiven überschatten. Das haben sie nicht verdient. Denn dafür sind zu viele schöne Dinge passiert, an die ich gerne zurückdenke. Wer keinen Bock auf Jahresrückblicke hat, der kann an dieser Stelle aufhören zu lesen. Ich mag sie, denn sie fassen Erinnerungen und Erlebnisse zusammen und machen daraus viele schöne Marmeladenglas-Momente.

Ich bin stolz darauf, mich von schlechten Angewohnheiten getrennt und Entscheidungen getroffen zu haben, die längst überfällig waren. Ich freue mich darüber, Menschen in 2016 kennengelernt, festgehalten und wiedergefunden zu haben. Sei es privat oder beruflich. Es sind Menschen, die an mich glauben, die mich so nehmen, wie ich bin und die mir auch mal einen Arschtritt verpassen, wenn es nötig ist. Es ist einfach, mit ihnen zusammen zu sein oder mit ihnen zu arbeiten, weil sie es mir leicht in ihrer Nähe machen. Da gebe ich gerne und ganz automatisch zurück.

Ich habe vielleicht in diesem Jahr nicht so viel gebloggt und fotografiert, wie ich das gerne gehabt hätte. Dafür waren die Blogbeiträge und Fotos, die ich geschrieben und fotografiert habe, für mich sehr wertvoll. Genauso wie die Kontakte und Kommentare, die ich darüber geknüpft und bekommen habe. In diesem Jahr sind mir ganz besonders Andrea von „Anwolf – unterwegs auch mit Hund“ und Danni von „Hundebloghaus“ in Erinnerung geblieben.

Andreas Blog lese ich regelmäßig. Ihre Wanderungen und Gedanken mit und über Hund Bobby sind kurzweilig, authentisch und mit viel Liebe und Spaß an der Sache geschrieben. Es hat sich zwischen uns eine schöne Blogger-Freundschaft entwickelt. Danni hingegen war die erste Bloggerin, die nicht nur meine Facebook-Beiträge kommentiert und geliked, sondern mir auch eine persönliche E-Mail geschrieben und mir Feedback zu meinem Blog gegeben hat. Dafür sage ich DANKE!

Und sowieso ist die Wanderblogger-/Hundeblogger-Szene ein toller Haufen Menschen, mit dem es Spaß macht, sich auszutauschen. Da sind viele Momente in 2016 zusammengekommen, an die ich mich gerne zurückerinnere.

Es sind aber auch die Reisen, Spaziergänge, Wanderungen und Erlebnisse mit Cabo und der Hundetruppe, die ich in diesem Jahr gemacht habe, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir haben gemeinsam wieder tolle Ecken in Deutschland und in den Niederlanden erkundet. Nordholland wird uns ganz bestimmt wiedersehen. Genauso wie die Lüneburger Heide. Die Partnerwege des Eifelsteigs waren mir eine große Freude in der ersten Jahreshälfte. NRW du bist so wunderschön! Aber auch alte Pfade haben in 2016 noch immer ihren Reiz.

Die letzten Seiten der Geschichte 2016 werden in den nächsten Stunden verfasst. Jeder von uns wird dafür andere Worte und Buchstaben finden. Ob sie positiv oder negativ ausfallen, entscheidet ihr selbst. Ab morgen wird ein neues Buch geöffnet und eine Fortsetzung der Geschichte geschrieben – jeder bestimmt, wie es mit seiner weitergeht.

In diesem Sinne: einen guten Start ins neue Jahr!

Rundweg Hopfen am See - Dezember 2016

Rundweg Hopfen am See – Dezember 2016

4 CommentsLeave a comment

  • Wunderbare Worte für einen Jahresabschluss!
    Ich habe meine paar Worte auch soeben veröffentlicht. Kurz und knapp 😉
    Wir sind auch sehr gespannt was das neue Jahr für uns bereit hält!

    Rutscht gut hinein und wir wünschen Euch alles Liebe und Gute!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

  • Toll, dass jemand mal den Blick auf die schönen Dinge richtet! Ja, Terror und Tod bleiben länger in den Schlagzeilen – aber in meinem Kopf sind die schönen Momente viel präsenter – ähnlich wie mit den Kindheitserinnerungen: der schönen Dinge erinnert man sich besser als an die Misserfolge!

    Ich wünsche Dir, dass du das beibehalten kannst – mit einem
    Lächeln im Gesicht lebt es sich viel leichter!

    Komm gut nach 2017!

  • Danke liebe Silvana für die Erwähnung und die super netten Worte für meinen Blog. Ich freue mich sehr über unsere „Blogger-Freundschaft“ und bei der Betrachtung der Fotos deiner kleinen Jahresrückschau erinnere ich mich sofort an die dazugehörigen Artikel. Besonders deine Berichte aus der Heide und von der holländischen Nordsee sind mir noch besonders präsent. Danke für diese kleine Reise am Neujahrstag!

    Ich wünsche dir alles Gute für 2017! Bis bald und liebe Grüße von Andrea

  • Toll, dass ich in 2016 auf deinen Blog gestoßen bin! Ich habe seit dem gern bei dir gelesen und deine Aktivitäten auf Instagram verfolgt!
    Für 2017 wünsche ich dir viele schöne Hundemomente und erinnerungswürdige Erlebnisse!
    Viele Grüße, Frauke

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: