Kalte Schnauze – Hundeblog

Wer im Ostallgäu Wanderurlaub macht, der sollte unbedingt einmal nach Schwangau fahren und zur Rohrkopfhütte hinauflaufen. Vom kostenpflichtigen Parkplatz der Talstation der Tegelbergbahn schlängelt sich der Weg erst über ein kurzes Stück Asphalt und dann später über einen schmaleren und steinigen Pfad hinauf. Festes Schuhwerk ist für den Auf- und Abstieg ein Muss. Auch Wanderstöcke sind gerade beim Abstieg für nicht ganz trittsichere Wanderer hilfreich. Ein wenig Kondition solltet ihr für den 1 1/2-stündigen Aufstieg allerdings mitbringen, denn es geht erbarmungslos und ziemlich steil bergauf. Doch die Plackerei lohnt sich allemal. Denn der Wanderweg hoch zur Rohrkopfhütte bietet fantastische Ausblicke auf die Voralpenlandschaft sowie die Königsschlösser und den Alpsee. Die Strecke ist mit Hunden sehr gut zu gehen. Mein Hund Cabo war zumindest nicht der einzige Vierbeiner, der mit seinem Rudel den Aufstieg wagte.

Tolle Aussicht und Leckeres für den kleinen und großen Hunger

Wenn ihr an der Rohrkopfhütte angekommen seid, empfehle ich euch, auf der Panoramaterrasse Platz zu nehmen und ein leckeres Helles oder eine Spezi mit Käsespätzle zu bestellen. Auch die Brotzeiten, die an mir vorbei getragen wurden, sahen sehr, sehr gut aus. Die Internetseite der Hütte verspricht auch im Winter eine gemütliche Einkehr. Probiert’s doch einfach mal aus. Besonders süß fand ich die Tischdekoration und die „Blumenkästen“. Denn hierfür wurden alte Wanderschuhe als Blumenvasen umfunktioniert.

Tipp

Die Berghütte am Tegelberg, ist auch von der Drehhütte in Schwangau zu erreichen. Und wem der Aufstieg zur Rohrkopfhütte alleine nicht reicht, der kann noch bis zur Bergstation des Tegelbergbahn kraxeln. Einen schönen Bericht dazu mit Bildern hat der Füssener Michael auf seinem Blog Allgai.de verfasst. Als Einheimischer hat er auch einen Tipp auf Lager, wo ihr umsonst parken könnt und wie die Rohrkopfhütte noch anzusteuern ist.

2 CommentsLeave a comment

    • Ja, ich liebe das Allgäu auch! Ich kann die Wanderung wirklich jedem empfehlen, der in der Nähe von Füssen Urlaub macht. Die Tour hoch zur Bergstation der Tegelbergbahn werde ich nächste Jahr bestimmt auch mal in Angriff nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: