Kalte Schnauze – Hundeblog

Hopfen am See: Urlaub mit und ohne Hund an der Riviera des Allgäus

Tolle Fotomotive gibt's rund um die Burgruine in Hopfen am See.

Berge so weit das Auge reicht, und ein See, der zum Träumen einlädt …

Was wie ein äußerst kitschiger Werbeslogan klingt, könnt ihr exakt so im Füssener Ortsteil „Hopfen am See“ im Allgäu erleben. Hopfen gehört zu meinen absoluten Lieblingsreisezielen mit Hund. Schon als Kind habe ich dort mit meinen Eltern Urlaub gemacht und komme immer wieder.

Höchste Zeit also, euch etwas über den Kneipp- und Luftkurort zu erzählen, der zu meinem zweiten Zuhause geworden ist. Ich bin dort ein anderer Mensch: gelassener und ausgeglichener. Das wiederum wirkt sich positiv auf Cabo aus, der dort ebenfalls wie ausgewechselt ist. Sobald ich auf der A7 an der Raststätte „Allgäuer Tor“ vorbei fahre und sich die Berge am Horizont vor mir aufbauen, fange ich an, mich zu entspannen.

Mit Hund(en) in Hopfen urlauben

Hopfen am See ist auf Hundebesitzer eingestellt. Sowohl an der Uferpromenade sowie auf dem gesamten Hopfensee-Rundweg stehen Kotbeutelspender bereit, die regelmäßig aufgefüllt werden. Ich habe es noch nie erlebt, dass die Spender leer waren, selbst in der Hauptsaison nicht. Mülleimer zum Entsorgen der vollen Beutel gibt es ausreichend.

Auch in den Restaurants sind Hunde willkommen. Hotels und Ferienwohnungen, die Haustiere erlauben, gibt’s reichlich. Auf der Seite Füssen.de könnt ihr euch durchs Gastgeberverzeichnis klicken.

An der Uferpromenade von Hopfen herrscht jedoch Leinenpflicht, was ich absolut in Ordnung finde. Fahrradfahrer müssen zum Beispiel auch von ihrem Drahtesel steigen und schieben. Denn bei schönem Wetter kann’s – je nach Saison – schon mal ziemlich voll an der Uferstraße werden.

Die Riviera des Allgäus – ein echtes Fotomotiv-Mekka

Hopfen am See wird auch die Riviera des Allgäus genannt, weil ihr von der Uferpromenade des Hopfensees einen fantastischen Blick auf die Bergwelt des Königswinkels und die Königsschlösser habt und südländisches Flair genießt.

Der Hopfensee mit den Allgäuer und Tiroler Alpen im Hintergrund zählt nicht nur zu den wärmsten Seen Bayerns, sondern auch zu den am meisten fotografierten. Ob Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, bei Schnee und Eis, im Sommer oder Herbst: Der Hopfensee mit seinem wunderbaren Alpenpanoramablick ist zu jeder Jahres-, Tages- und Nachtzeit unzählige Fotomotive wert. Ich muss es wissen, denn ich habe ihn mehrfach fotografiert und bin es auch nach sechs Jahren noch nicht leid.

Freizeitparadies für Aktivurlauber und Genießer

Hopfen am See hat nicht nur Fotobegeisterten etwas zu bieten. Diverse Wander- und Fahrradwege sowie Nordic-Walking-Strecken laden zum Aktivurlaub ein. Besonders empfehlen kann ich den Aufstieg zur Hopfener Burg, von der noch Reste erhalten sind. Der Ausblick von dort auf den Ort, den Hopfensee, die Berge und das Schloss Neuschwanstein sind, ohne übertreiben zu wollen, atemberaubend.

Wenn ihr einmal oben seid, macht noch einen Schlenker durch den Hopfer Wald zu Reinis Faulenseehütte und genießt am Faulensee die Ruhe bei einem Weizen und leckeren Kleinigkeiten.

Liegt Schnee in Hopfen, ist sogar Langlaufspaß garantiert. Denn Loipen gibt es um den Ort jede Menge. Bei Floris Radl und Ski Verleih bekommt ihr alles, was ihr braucht. Auch Schlitten zum Rodeln.

Während der Badesaison ist ein Sprung mit eurem Hund in den Hopfensee genauso empfehlenswert wie eine Runde mit dem Tretboot auf dem Wasser. Wer’s von euch noch etwas sportlicher mag, kann die Surfschule ausprobieren, die nicht nur Windsurfing, sondern auch Stand Up Paddling anbietet.

Entlang der Uferstraße habt ihr viele Möglichkeiten, euren Hunger zu stillen. Besonders chillig ist das Seaside direkt neben der Tourismus-Info. Eines haben aber alle Restaurants gemeinsam: den herrlichen Blick auf den Hopfensee und die Alpen. Da der Ort recht übersichtlich ist, könnt ihr alles – auch den Bäcker (der neben Käse auch andere Milchprodukte verkauft), das Zeitungskiosk und den kleinen „Tante Emma“ Laden „Hipp“ fußläufig erreichen.

Falls ihr mal Station in Hopfen macht, stattet dem Irish Pup „Vitushöhle“ einen Besuch ab. Die Auswahl der Whiskeys ist dort echt beeindruckend. Ebenso der Vitus Burger, der mit hausgemachten Pommes, in Whiskey eingelegten Zwiebeln und frischem Krautsalat serviert wird. Yummy!

Hotel, Ferienwohnung oder Campingplatz: Wohnen in Hopfen am See

In Hopfen könnt ihr aus dem Vollen schöpfen, was die Übernachtungsmöglichkeiten betrifft. Sowohl familiengeführte Hotels als auch Ferienwohnungen stehen euch zur Verfügung. Es gibt aber auch zwei Campingplätze vor Ort.

Der Campingplatz am Haus Guggemos ist für den rustikalen Camper, der es einfach und gemütlich, aber durchaus gepflegt mag. Schaut mal auf dem Blog meiner Freundin Birgit vorbei. Sie hat dort schon mit ihrem Mann und den beiden Hunden Urlaub gemacht.

Der fünf Sterne Campingplatz Hopfensee ist hingegen was für Camper, die keine Lust auf Hotels haben, aber auf Wellnessangebote und weitere Annehmlichkeiten nicht verzichten wollen. Dafür ist er auch wesentlich teurer als der Campingplatz am Haus Guggemos.

Das Ferienhaus Traumblick

Cabo und ich wohnen in Hopfen im Ferienhaus Traumblick bei Silvia und Klaus Keller. Das Ferienhaus gibt es seit 5 Jahren und hat seinen Namen wirklich verdient. Denn von den insgesamt 5 Ferienwohnungen habt ihr einen grandiosen Blick auf die Berge und den vorgelagerten Hopfensee. Hinzu kommt, dass das Ferienhaus in zweiter Reihe zum See liegt und ihr damit in absolut ruhiger Lage wohnt.

Falls ihr euch jetzt wundert, warum ich dort mit Hund Urlaub machen darf: Cabo ist Very-Important-Dog im Haus. Er hat durch gutes Benehmen bei Silvi und Klaus gepunktet. Und ich habe den Rest dazu beigetragen. 😉

Freunde haben mich auch schon mit ihren beiden Hunden in Hopfen besucht und bei mir nebenan im Ferienhaus Keller gewohnt – in einer Wohnung mit eigenem Garten.

Weitere Ausflugsziele

Wenn ihr wissen wollt, was ihr noch alles rund um den Füssener Ortsteil Hopfen am See machen könnt, dann klickt euch doch mal durch meine Allgäu-Kategorie. Dort findet ihr viele Anregungen und die ein oder andere Anekdote von unseren Abenteuern.

Hopfensee-Rundweg-Dezember-2015-3372

Viele Wege führen in Hopfen und um Hopfen herum.

16 CommentsLeave a comment

  • Boah, was für wunderschöne Bilder – da packt mich mal wieder das Blogbeitrag-lesen-Oh-ich-will-da-auch-hin!-Fernweh! Das erste Bild vom Hopfensee, mit der Spiegelung im Wasser, ist mein Favorit aus all den Fotos.
    Schick sieht auch euer Ferienhaus aus, das Alles klingt nach einem gelungenen, erholsamen Urlaub.
    Liebe Grüße,
    Mara und Abra

    • Boah, was für ein cooles Kompliment, Mara! Vielleicht fährst du mit Abra ja auch irgendwann mal dorthin.
      Liebe Grüße zurück

    • Danke, Klaus! Ich habe mich wieder so schwer mit der Auswahl der Fotos getan. In den Jahren ist halt ne Menge zusammen gekommen. 😊
      Lieben Gruß an dich und Davy

  • Es ist wirklich schwer, liebe Silvana, da still und ohne Buchungsgedanken sitzen zu bleiben 😉
    Herrlich Bilder und eine großartige Gegend, das steht mal fest.

    Einen lieben Gruß
    Elke

    • Keiner zwingt dich, still sitzen zu bleiben,Elke. 😉 Vielleicht passt Hopfen am See irgendwann mal in deine Planung.
      Liebe Grüße
      Silvana

  • Hallo Silvana!
    Ein bißchen neidisch bin ich ja schon wenn ich deine wirklich erstklassigen Bilder sehe. Uns war im Oktober der Wettergott nicht hold, obwohl ich sonst einen guten Draht zu ihm habe.😉☺️
    Da gibt es nur eine Lösung: nix wie nochmal hin! Wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde, die Allgäuer Riviera!

    LG Birgit

    • In den Jahren sind einige Bilder zusammengekommen. Und jeden Urlaub war ein Bild dabei, dass mich richtig begeistert hat.
      Ich war auch wirklich sehr enttäuscht, dass das Wetter ausgerechnet nicht mitgespielt hat, als ihr mich besucht habt. Da gibt’s nur eines, wie du schon geschrieben hast: Noch mal wiederkommen. :-)

  • Ooooh, so schöne Bilder :-)! Neuschwanstein haben wir zwar schon mal mit Mika (von außen 😉 ) besucht, aber am Hopfensee waren wir bisher noch nicht – sollten wir ändern, wie mir scheint :-)

    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Neuschwanstein besuchen Cabo und ich fast regelmäßig, wenn wir im Allgäu sind. Also auch nur von außen wie du und Mika. 😉
      Nur zwischen Weihnachten und Neujahr muss ich das nicht haben, wenn der Ort Schwangau aus allen Nähten platzt.
      Hopfen am See ist wirklich einen Besuch wert. Ihr habt’s ja nicht ganz so weit wie wir.

      Liebe Grüße zurück,
      Silvana

  • Wirklich ganz ganz tolle Bilder.
    Durch Füssen sind wir letztes Jahr nur mal durchgefahren, als wir auf dem Weg nach Südtirol waren.

    Allein Füssen fanden wir aus dem Hundemobil betrachtet schon super toll :)
    Aber Hopfen wäre wirklich ein Ort den wir uns als Urlaubsziel vorstellen könnten.

    Vielen Dank.
    Wuff, Deco + Pippa

    • Die Füssener Altstadt ist ein Traum. Dort bin ich auch total gerne und mache immer wieder Fotos. Sicherlich sind Geschmäcker verschieden. Bisher habe ich aber noch niemanden kennengelernt, dem Hopfen nicht gefallen hat. Vielleicht macht ihr dort auch irgendwann mal Urlaub. Ich werde es dann bestimmt auf eurem Blog lesen. :-)

      Ein Wuff von Cabo an euch zurück!

    • Liebe Luana,
      herzlichen Dank für deinen Pfotenabdruck hier und das schöne Kompliment. Habe gesehen, dass du und dein Frauchen noch neu in der Bloggerwelt seid. Erstmal herzlichen Willkommen und viel Spaß.
      Wenn du meine Blogbeiträge nicht verpassen willst, kannst du gerne den Newsletter abonnieren.

      Saludos von meinem Spanier Cabo und mir!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: