Kalte Schnauze – Hundeblog

Wer einen Hund hält, muss mit einer Leiche rechnen

„Dieses Buch musst du unbedingt lesen“, hat eine Bekannte zur mir gesagt.
„Aber es ist ein Krimi“, gab ich ihr als Antwort. „Ich lese normalerweise keine Krimis.“
„Macht nichts, dieser wird dir gefallen! Da bin ich mir ganz sicher.“

Also habe ich mir „Alle Vögel fliegen hoch: Franza und Flipper ermitteln“ auf meinen Kindl geladen und angefangen zu lesen. Und meine Bekannte hatte Recht. Das Buch gefällt mir, lege es nicht mehr aus der Hand. Schon nach den ersten beiden Kapiteln bin ich in seinem Bann gefangen – obwohl ich keine Krimis lese. Hauptfigur Franza ist mir auf Anhieb sympathisch. Hund Flipper sowieso. Und den Kommissar Felix Tixel will ich unbedingt näher kennenlernen. Und die Leiche im Wald mit dem T-Shirt Aufdruck „Kein Haus, kein Auto, kein Boot – aber geil!“ lässt mich nicht mehr los. Die sprachliche Umsetzung: erste Sahne! Wobei ich davon ausgegangen bin. Denn es ist nicht das erste Buch, das ich von Autorin Michaela Seul lese. Ihr Schreibstil sagt mir sehr zu. Die Dialoge zwischen Franza und dem Kommissar sind göttlich – spritzig und witzig. Der Krimi spielt in München bzw. am Starnberger See. Als Fan des Bundeslands Bayern gefällt mir das besonders.

Hauptfigur Franza ist Fitnesstrainerin und überzeugter Single. Mit ihrem Hund Flipper stößt sie beim Gassi zwischen Starnberger See und Wampertskirchen auf eine Leiche. Eigentlich ist es Flipper, der die Hand mit zweieinhalb Fingern im Gebüsch findet und sogleich eine Gewebeprobe nimmt. Wer einen Hund hält, muss mit einer Leiche rechnen. Dessen ist sich auch Franza bewusst. Dass es sie so früh trifft, überrascht sie dennoch. Und dann lässt die Leiche sie nicht mehr los. Sehr zum Leidwesen des ermittelnden Kommissars Felix Tixel. Und zur großen Freude des Lesers.

Wie der Buchtitel „Alle Vögel fliegen hoch“ vermuten lässt, wird im Greifvogel und Taubenzüchter Milieu ermittelt. Das ist spannend, denn der Leser erfährt so einiges aus dem Nähkästchen. So kommen nicht nur Hundefreunde zu ihrem Lesespaß, sondern auch Hobby-Ornithologen. Und so habe ich gar nicht gemerkt, wie die Zeit verfliegt und einen Krimi binnen zwei Tagen verschlungen. Band 2 „Sonst kommt dich der Jäger holen“ und Band 3 „Verbiss“ – alle im Heyne Verlag erschienen – folgen als nächstes. Wer hätte gedacht, dass ich zum Krimi greife. Aber wer einen Hund hält, muss mit allem rechnen – auch mit einem Krimi.

 

8 CommentsLeave a comment

  • Deine beschreibung drückt exakt das aus, was ich über die krimis von shirley seul denke. Ich habe alle drei verschlungen und hatte danach grosse mühe, wieder ein anderes buch zu lesen. Shirley seul hat eine geniale schreibe!

    • Ja, Lucia, das hat Shirley Seul wirklich. Sie hat ein unglaubliches Talent mit der Sprache zu spielen. Ich frage mich wohl oft, ob das wohl allen Lesern so auffällt. Schön wäre es!

  • Ich glaube das wird das nächste Buch das ich im Urlaub lese 🙂
    Krimi und Hund das ist toll! Bitte mehr davon =D

    Liebe Grüße
    Marlene & Jamie

  • Ich kann nur zustimmen. Bin derzeit mit Mann und meinen beiden Ducktollern in Österreich im Urlaub und habe das Buch „gefressen“. Unterhaltsam mit Wortspielereien und -kreationen, spannend und…das ein oder andere Tränchen habe ich verdrücken müssen. Man sucht und findet sich oft als „Chefin“ wieder.

    • Klasse, Marita, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir. Es gibt ja auch noch einen zweiten und dritten Teil… Und wie ich von der Autorin Michaela Seul weiß, arbeitet sie derzeit an einem vierten Band. Wir dürfen also gespannt sein. 🙂
      Ich wünsche dir, deinem Mann und deinen beiden Hunden noch einen schönen Urlaub!
      VG Silvana

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: