Kalte Schnauze – Hundeblog

Hundewanderung Galgenvenn

Unterwegs auf den Pfaden der niederrheinischen Premium-Wanderwege

Vergangenes Wochenende waren Cabo und ich mit Freunden zum Wandern verabredet. Dieses Mal hatten wir eine besondere Route vor Augen: einen Premiumwanderweg. Der Naturpark Schwalm-Nette hat im Rahmen der Naturparkschau “Wandervolle Wasserwelt” neun dieser Premium-Wanderwege ausgewiesen.

Um mit dem Gütesiegel vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet zu werden, müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Hierzu gehören das Landschaftsbild, kulturelle Aspekte, Rastmöglichkeiten und die Ausschilderung. Seit Anfang März stehen die ersten von neun Premium-Wanderwegen zur Verfügung, die bis zum Start der Naturparkschau am 5. Mai vervollständigt sein sollen.

Aus diesem Grund haben wir uns mit 5 Menschen und 7 Hunden in die Wasser.Wander.Welt. aufgemacht, das Premium-Wanderparadies im Naturpark Mass-Schwalm-Nette. Genauer gesagt fiel unsere Wahl auf die Wanderroute “Galgenvenn”. Das Wetter meinte es zwar nicht ganz so gut mit uns, aber wir Hundeleute sind ja hartgesotten, sodass der feine Nieselregen uns nicht an unserem Vorhaben hindern konnte.

Am Waldgasthaus Galgenvenn starteten wir unsere Wandertour und bereits auf den ersten Metern sollte unser Einsatz belohnt werden. Denn vor uns lagen fast unberührte und verwunschene Wanderwege, die uns durch die Heidemoore hin zum “Langes Venn” führten, vorbei an einer riesigen Kiesgrube in Richtung “Schlucht”, welche die natürliche Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden darstellt. Von dort oben bot sich uns ein toller Blick auf die holländische Landschaft.

Wie der Name “Schlucht” vermuten lässt, hatte es der zweite Teil der Galgenvenn-Tour in sich. Denn dort waren unsere Bergwanderkünste gefragt, da es an einigen Stellen – für den Niederrhein absolut untypisch – steil bergauf ging.

Schnell wurde uns bewusst, warum dieser Premium-Wanderweg mit seinen 11,2 km das Profil “mittelschwer” trägt. Mit Unterstützung von 1 bis 2 Hundestärken kraxelten wir die Schlucht empor und wurden für unsere Mühe immer wieder auf’s Neue mit tollen Wanderwegen und Landschaftsstrichen belohnt. Uns wurde wirklich nie langweilig und die Hunde hatten ihren Spaß, die Abhänge rauf und runter zu flitzen und sich an diversen Bachläufen die Pfoten abzukühlen oder ihren Durst zu löschen. Nach 3,5 Stunden kamen wir wieder am Start-und Zielpunkt Waldgasthaus Galgenvenn an, in das wir auch hungrig und angenehm ausgepowert einkehrten.

Einstimmig kamen wir überein, dass uns der Premium-Wanderweg Galgenvenn aufgrund seiner abwechslungsreichen und sehr gut ausgeschilderten Wege einen tollen Einstieg in die Wandersaison geboten hat. Wir freuen uns schon auf weitere Touren im PREMIUM-Wanderparadies Naturpark Mass-Schwalm-Nette.

2 CommentsLeave a comment

  • Da finde ich per Zufall dieses Blog, ich werde weiter stöbern.
    Den Galgenbenn bin ich auch gewandert und habe ihn für absolut wandernswert beurteilt.
    Schön, dass er dir auch so gut gefallen hat.
    LG Elke

    • Lieben Dank für deinen Kommentar, Elke. Wir sind die Galgenvenn-Runde übrigens jetzt ganz früh am Morgen gegangen — einfach herrlich! Selbstverständlich habe ich auch schon auf deinem Blog gestöbert. Ist schon in meine Lesezeichenliste gewandert. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: