Kalte Schnauze – Hundeblog

Alles Liebe zum zehnten Nicht-Geburtstag!

Mein kleiner Knödel,

heute ist dein zehnter Nicht-Geburtstag. Wo ist nur die Zeit geblieben? Ich kann es kaum fassen, dass du nun schon fast zehn Jahre an meiner Seite bist. Bis hierhin war es eine intensive Zeit. Vor allem, weil du mich an wichtigen Stationen meines Lebens begleitet hast. Das schweißt zusammen.

Du hast mit mir meinen Master gemacht, mich auf die richtige Fährte für meinen beruflichen Weg gebracht sowie Höhen und Tiefen meiner Selbstständigkeit miterlebt. Wir haben neue Freunde kennengelernt, alte ziehen lassen und eingeschlafene Freundschaften wieder aufleben lassen.

Wir haben tolle Orte in Deutschland bereist und erwandert sowie das Camping für uns entdeckt. Dank dir bin ich zur Fotografie gekommen. Bis heute stehst du mir, mal mehr mal weniger geduldig, Modell. Ich will so viele Momente mit dir festhalten wie möglich.

Eigentlich sollte Cabo die Vorderpfoten an den Baumstamm stellen. War ihm zu einfach. Er bevorzugte die Hinterhand.

Wir beide haben viel voneinander gelernt. Du kannst mich perfekt lesen, ich spreche zwar nicht fließend hündisch. Aber es wird immer besser.

Du zeigst mir, wenn es an der Zeit ist, alte Verhaltensmuster abzulegen, damit wir wieder neue Pfade gehen können. Uns reicht ein Blick und wir wissen, was der eine dem anderen sagen will. Wir verstehen uns nicht blind, aber es reichen wenige Gesten.

Ich liebe deine Unbeschwertheit. Zum Beispiel wenn du deine wilden fünf Minuten bekommst und mit einem breiten Grinsen um mich herum flitzt.

Flitziiiiiiii! So sieht Cabo aus, wenn er seine fünf Minuten hat. Ich liebe diesen Gesichtsausdruck.

Noch heute überraschst du mich und machst mich megastolz. Etwa wenn wir einem Rudel Rehe begegnen und dich das vollkommen kalt lässt. Wie oft habe ich vor dir Rehe gesehen, dich zu mir gerufen, während die Tiere in aller Ruhe hinter deinem Rücken über den Weg gelaufen sind. Mir ist es schleierhaft, warum du ihnen, Fasanen oder auch Rebhühnern keine Beachtung schenkst, und ohne zu hinterfragen, zu mir kommst.

Aber wehe es taucht ein Hund ohne Leine hinter uns auf, den du interessant findest. Dann kann es noch heute passieren, wenn ich nicht aufpasse, dass du dich klammheimlich zurückfallen lässt, um zu ihm zu rennen. Meinen Rückruf ignorierst du bis auf sehr, sehr wenige Ausnahmen. Ein Überbleibsel aus deiner Sturm- und Drangzeit.

Ich müsste lügen, wenn ich zu deinem zehnten Nicht-Geburtstag nicht ein wenig wehmütig werden würde. Die längste Zeit haben wir wohl miteinander erlebt. Auf die nächsten zehn Jahre anzustoßen, ist naiv.

Mir wird immer häufiger bewusst, dass unsere Zeit endlich ist. Meistens wenn wir gemeinsam auf der Couch liegen. Dann laufen mir die Tränen übers Gesicht, weil ich Angst vor der Zeit habe, wenn du nicht mehr bei mir sein kannst.

Ich tröste mich damit, dass du diese Gedanken gar nicht hast, im Hier und Jetzt lebst und das Beste aus jedem Tag machst. Dass mir die Tränen in die Augen schießen, auch jetzt, kann ich damit nicht verhindern. Du bist mir nun mal sehr ans Herz gewachsen.

Aber dann ist da auch die Freude darüber, dass es dir gut geht. Dass man dir deine zehn Jahre nicht anmerkt. Klar, deine Schnauze ist grau geworden. Dein Spaß am Wandern, an Spaziergängen und an der Nasenarbeit ist ungebrochen. Wenn ich die Leine in die Hand nehme, dann stehst du parat und bist mit Feuereifer bei der Sache. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar. Auch dafür, dass dein verbauter Körper dir anscheinend noch keine Probleme bereitet.

Mein kleiner Knödel, ich wünsche dir zum zehnten Nicht-Geburtstag viel Gesundheit, und freue mich auf weitere Abenteuer und Lebensstationen mit dir. Ich habe dich unendlich lieb.

Mein Seelenhund. Mit keinem Hund vor ihm hatte ich so eine intensive Bindung.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Liebe Silvana, auch ich habe Tränchen im Auge beim Lesen deines wundervollen Glückwunschs an Cabo. Viele Jahre kennen wir uns schon und obwohl wir uns immer wieder mal aus den Augen verlieren, treffen wir uns unverhofft oder lesen uns auf Facebook. Ich liebe deine Seite und auch wenn ich nicht immer kommentiere oder like, so lese ich doch fast alles von dir und Cabo. ♥ Alle Gute weiterhin für euch und beim nächsten Mal gehen wir in die gleiche Richtung :)

    • Hallo Gaby, ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, wir kennen uns nun schon so lange. Verrückt, wie die Zeit fliegt. Wenn es jetzt wieder länger hell ist, klappt es bestimmt mal mit einem gemeinsamen Nachmittagsspaziergang am Waldfrieden. Auf die alten Zeiten – nur viel besser. :-D

  • Sehr schön geschrieben. Da steckt viel Liebe drin! Und Inspiration, dass man sich doch ebenso am besten ständig auf das Hier und Jetzt konzentrieren möge. Alles Gute nachträglich zum Nicht-Geburtstag! LG Enrico

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Die mit mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.