Kalte Schnauze – Hundeblog

Nein, der Mystery Blogger Award ist kein verspätetes Halloween-Phänomen und ist alles andere als ein Mysterium. Ähnlich wie der Liebster Award soll der Mystery Blogger Award Blogs miteinander vernetzen, bekannter machen und Geheimnisse lüften über die Personen, die hinter den Blogs stecken. Erfinderin dieses Awards ist Okoto Enigma. Die 19-Jährige studiert Englische Literatur und hat ein Faible für William Shakespeare und Jane Austen. Ihren Blog www.okotoenigmasblog.com gibt es seit September 2016. Weil ihr Nachname „Enigma“ gleichzeitig „Mystery“ bedeutet, hat Okoto den Award nach sich selbst benannt.

Und was hat das jetzt mit mir zu tun?

Ich wurde für den Mystery Blogger Award nominiert. Von Sandra nebst Hündin Shiva. Sandra ist wie ich Mitglied in der „miDoggy Community“, bloggt regelmäßig über ihren Alltag mit Wuschelhündin Shiva bzw. Shiva schreibt über ihre Erlebnisse mit Frauli. Sandra ist aber auch noch anderweitig kreativ unterwegs. Sie fertigt farbenfrohe Paracord-Halsbänder und -Leinen für Hunde unter dem Label „Wuschelknoten“ an. Sandra, herzlichen Dank für deine Nominierung! Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Mit dieser Vorstellung habe ich schon die Regeln des Mystery Blogger Awards durcheinander gebracht. Eigentlich sollte ich zuerst die Regeln nennen und mich dann bei der Person, die mich nominiert hat bedanken. Egal! Regeln sind dazu da, um sie zu brechen. 😉

Die Mystery-Blog-Award-Regeln

  • Platziere den Mystery Blogger Award auf deinem Blog.
  • Erkläre die Regeln.
  • Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog.
  • Nenne die Erschafferin des Awards und verlinke auch sie.
  • Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
  • Nominiere 10 – 20 weitere Personen.
  • Stelle deinen Nominierten 5 Fragen deiner Wahl; eine davon sollte komisch/lustig sein.
  • Teile deine besten Blogbeiträge.

Drei Dinge über uns

Über Cabo:

Cabo schläft jede Nacht bei mir im Bett.
Wobei … Das ist nicht ganz richtig. Cabo und ich teilen uns ein Doppelbett. Er schläft links, ich rechts.

Wenn Cabo pupst, dann erschreckt er sich.
Sobald die Winde seinen Po verlassen haben, dreht er sich ganz perplex zu selbigen um, um nachzusehen, was da wohl passiert ist.

Cabo ist ein Nichtraucher-Hund.
Kommt ihm jemand mit dem Glimmstengel zu nahe, ist ein Nießanfall vorprogrammiert.

Über mich:

Kein Blogbeitrag ohne Recherche.
Bevor ich anfange, einen Blogartikel zu schreiben, vergeht viel Zeit. Nehmen wir zum Beispielen diesen hier. Eigentlich hätte ich den so runter schreiben können. Aber nein. Ich musste erst einmal recherchieren, warum dieser Award „mystery“ ist, wer dahinter steckt und was das Ganze soll. Berufskrankheit! Bevor ich nicht das Wer, Was, Wo, Warum, Wann, Wieso und Weshalb geklärt habe, fange ich nicht an zu schreiben.

Ich kann mich schlecht entscheiden.
Diesen Umstand schiebe ich gerne auf mein Sternzeichen. Ich bin Waage. Denen sagt man zwar Ausgeglichenheit nach, ich tendiere jedoch eher zu der Aussage, dass sie mal so und dann wieder so sind. Zu Tode betrübt oder himmelhoch jauchzend. Das wiederum führt dazu, dass ich Entscheidungen gründlich abwäge oder anders ausgedrückt: gerne vor mir herschiebe. Mit Veränderungen tue ich mich schwer, bin aber jedes Mal begeistert, wenn ich sie doch zugelassen habe.

Ich bin handwerklich nur einseitig begabt.
Wie? Versteht ihr nicht? Ich kann zum Beispiel nicht nähen, stricken oder sticken. Häkeln geht nur bedingt, wobei ich mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen will. Dafür kann ich mit dem Akkuschrauber umgehen, den Pinsel schwingen, Nägel in die Wand hauen und besitze ein Händchen für Technik.

Sandras Fragen an mich

Bei welchem Film ist dein Pelzfreund immer voll dabei?
Da gibt es keinen speziellen. Cabo schaut alle Filme und Serien mit mir. Hauptsache er darf ganz eng neben mir auf der Couch liegen. Momentan schaut Cabo die Serie „Lucifer“ mit mir und wundert sich immer, wenn ich aus heiterem Himmel lachen muss. What the hell ist going on!?

Welcher tierische Held entspricht am ehestem deinem Hund?
Scooby-Doo. Cabo ist hin und wieder ein kleiner großer Tollpatsch – wie Scooby. Doch wenn wir auf Wanderabendteuer gehen, dann kommt seine Schnüffelnase ganz groß raus. Cabo hat auch ein kriminalistisches Gespür und hat mich schon bei so manchem Schreibfall auf die richtige Fährte gelockt.

Hast du als Kind einen Traum gehabt, den du dir erfüllen konntest?
Nein. Es kommt eh immer anders als man denkt. Und das ist auch gut so.

Bei welchem Essen ist dein Hund nicht zu halten?
Grundsätzlich ist Cabo beim Thema Essen nie zu bremsen. Aber für Bananen und Äpfel würde er alles tun. Meistens sabbert er aber dann nur ganz fürchterlich.

Welche Art des Grasens bevorzugt dein Hund (alles abweiden oder hier und da ein Hälmchen)?
Hier und da ein Hälmchen. Aber nicht irgendwo, sondern immer nur an ganz bestimmten Stellen – vorzugsweise im Wald.

 

Für den Mystery Blogger Award nominiere ich

Ob ihr mitmacht oder nicht, ist euch überlassen. Ihr sollt euch nicht verpflichtet fühlen, sondern Spaß haben.

Meine Fragen an die Nominierten

  1. Welcher Schlaftyp bist du: Eule oder Lerche?
  2. Bei welchem Produkt kannst du nicht Nein sagen?
  3. Worauf bist du besonders stolz?
  4. Was war das Peinlichste, das dir bisher passiert ist?
  5. Wie alt warst du, als du Schwimmen gelernt hast?

Unsere drei beliebtesten Beiträge

Aktuell sind das:

 

4 CommentsLeave a comment

  • Liebe Silvana

    erst einmal „Herzlichen Dank für die Nominierung“ ich schaue was ich schaffe. Würde gerne teilnehmen, bin aber mit Blogbeiträgen arg hinterher. Ich lese aber, ich kann mir Zeit lassen.

    Ich musste bei Deiner Eigenbeschreibung doch hin und wieder lachen. Handwerklich schaffe ich sehr viel, in früheren Jahren noch viel mehr, aber Handarbeiten….hach je sprechen wir nicht drüber! Entscheiden ist schwer, Veränderung noch schwerer und ja, oft bin ich dann froh mich eingelassen zu haben.

    Kein Blogbeitrag ohne Recherche, gilt auch für mich.

    Auch Spike sammelt einzelne Halme, da wird erstmal genau geschaut welche gut genug für ihn sind.

    Egal wie ich mich entscheide, es war schon lohnend Deinen Beitrag gelesen zu haben 😉

    Liebe Grüße
    Elke

    • Das freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat. Hin und wieder macht es doch ganz viel Spaß, Geheimnisse zu lüften. Ich bin gespannt, ob und wenn ja welche, du preis gibst.

      Viele Grüße an dich und Spike

  • Oh, danke fürs Nominieren! Da muss ich erst mal recherchieren, um was es da genau geht 😉. In dem Punkt bin ich wie du. Und Bobby ist auch ein Nichtraucherhund. Seit seinem Sylvestertrauma, als eine Rakete direkt über seinem Pinkelplatz hochging, läuft er weg wenn’s irgendwo qualmt, raucht oder zischt. Selbst wenn das Essen dampft, verlässt er das Zimmer. Schön, ein paar „Geheimnisse“ von euch zu erfahren! Ich muss mal schauen, wie ich es schaffe, deine Fragen zu beantworten. Zum Glück gibt es ja keinen Zeitdruck 😀
    Liebe Grüße von Andrea

    • Gern geschehen. Das ist ja schlimm, was Bobby da passiert ist. Armer Kerl. 😕

      Schau einfach ob es passt, und wenn nicht, bin ich dir überhaupt nicht böse.

      Liebe Grüße
      Silvana

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: